Infos zur Notbetreuung in der Schule

Liebe Eltern,

inzwischen hat das „Ministerium für Arbeit, Gesundes und Soziales“ die Gruppe derer genauer beschrieben, für die ab Mittwoch, den 18.03.2020 eine Notbetreuung in der Schule aufrechterhalten werden soll. Grundsätzlich gilt aber für ausnahmslos alle Eltern, zunächst alle sinnvollen privaten Betreuungsmöglichkeiten zu prüfen, um die Anzahl der Kinder selbst in der Notbetreuung so gering wie möglich zu halten. 

 

Wörtlich beschreibt das Ministerium die Teilnahmeberechtigten für die Notbetreuung wie folgt:

 

Schlüsselpersonen … sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung  und der zentralen Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient. 

 

Dazu zählen im Besonderen:

Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

 

Die Notwendigkeit einer außerordentlichen schulischen Betreuung von der Kindern der vorgenannten Personengruppen ist durchschriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten gegenüber der Schulleitung nachzuweisen.“

 

Auch Lehrkräfte und Erzieherinnen sowie alle weiteren Berufsgruppen, die zur Durchführung dieser Notbetreuungsmaßnahmen herangezogen werden, gehören zu dieser Personengruppe.

 

Wichtig:

Wie schon am Freitag vorab über die schulische Website vermittelt, erwarte ich Ihre entsprechenden Anmeldungen für unsere Planungen. Bitte per mail an [E-Mail]vvassen@hgs.monheim.de oder oder[E-Mail]slaecha@hgs.monheim.de oder [E-Mail]ssparkdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de.

 

Den Nachweis Ihres Arbeitgebers müssen Sie bis zum Beginn der Notbetreuung am kommenden Mittwoch vorlegen. Ansonsten bin ich gezwungen, Ihr Kind wieder nach Hause zu schicken!

 

Stand heute gehe ich davon aus, dass sich diese Regelung auch auf die Osterferien beziehen wird. Die bisher vorliegenden Anmeldungen für die Ferienbetreuung sind damit hinfällig.

 

Bei dringenden Fragen: Kontaktieren Sie die Schule bitte per eMail, da ich davon ausgehe, dass die Telefonleitungen in der Schule morgen früh überlastet sein werden.  

 

Bleiben Sie trotz allem gelassen.

 

Mit freundlichem Gruß

 

Claudia Ullenboom

(Schulleiterin)

GGS Hermann-Gmeiner

Erich-Klausener-Str. 1

40789 Monheim am Rhein

Tel.: 02173 951-4650

Fax: 02173 951-25-4650

[E-Mail]schulleitungdo not copy and be happy@hgs.monheimdot or no dot.de

[extern]www.hgs.monheim.de

 

Neue Nachrichten

In der ersten Ferienwoche haben die Schulleitungen der Grundschulen in Monheim gemeinsam mit der Schulverwaltung der Stadt Monheim ausführlich beraten, was die vom Schulministerium…

mehr

Am letzten Schultag konnte das Team der Hermann-Gmeiner-Schule die 4. Klassen gebührend verabschieden.

Aufgrund der Wiedereröffnung der Schulen hatten die Klassenlehrerinnen und…

mehr

Liebe Eltern,

zum Abschluss des Schuljahres möchten wir Ihnen, auch im Namen des Kollegiums und des Ganztagsteams sowie der Schulsozialarbeit, herzlich für Ihre vertrauensvolle…

mehr
Telefon E-Mail Öffnungs-zeiten

Anliegen und Anfragen beantworten wir gerne per E-Mail:
E-Mail: [E-Mail]schulleitungdo not copy and be happy@hgs.monheimdot or no dot.de

Anliegen und Anfragen beantworten wir gerne telefonisch:
Telefon: 02173 951-4651

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo bis Do 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Betreuungszeiten:
Mo bis Fr 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Nach oben